Startseite
»
Sortiment
»
Kleber / Kleist...
»
Boden
»
setta coll Parkettkleber PK
 

setta coll Parkettkleber PK

Universeller elastischer Hybrid-Klebstoff nach DINEN 14293 für Parkett und Laminat.
Produktbeschreibung:
setta coll Parkettkleber PK ist ein Hybrid-Klebstoff für Parkett und LaminatBasis: Silaterminierte Polymere, neutral vernetzend.
Eigenschaften:
setta coll Parkettkleber PK ist lösemittel- und silikonfrei, gebrauchsfertig - kein Anrühren, wasserfrei - dadurch kein Quellen des Holzes nach der Verlegung. setta coll Parkettkleber PK ist universell und sicher in der Anwendung. Mit setta coll Parkettkleber PK ist je nach Parkettart ein Trittschallverbesserungsmaß bis zu 14 dB zu erreichen.
Produktvorteile:
- universell
- hohe Klebkraft
- sehr gute Verstreichbarkeit
- erhöhte Scherfestigkeit
- schnellere Durchhärtung
Anwendungsbereiche:
Lösemittelfreier Einkomponenten-Klebstoff für die elastische Verklebung von Mosaikparkett (DIN EN 13488), einschichtigem Fertigparkett (DIN EN 13227), zweischichtigem Fertigparkett (DIN EN 13489), 10 mm Lamparkett (DIN EN 13227), Holzpflaster RE (DIN 68702), 22 mm Hochkantlamelle 200 mm lang (DIN EN 14761), Tafelparkett (DIN EN 13226), 22 mm Stabparkett (DIN EN 13226), 3-Schichtfertigparkett (DIN EN 13489), Massivdielen mit Nut-/Federverbindung (DIN EN 13226) und Fertigparkettdielen (DIN EN 13489) sowie Laminatbeläge auf saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründen, wie Zementestrich, Calciumsulfat( fließ) estrich und auf mit geeigneten Spachtelmassen gespachtelten Untergründen. Beachten Sie die Hinweise der Parkett- und Laminathersteller, insbesondere die Verarbeitungsbedingungen und die Klebeeignung der eingesetzten Beläge. Um eine dauerhafte Klebung zu gewährleisten, ist darauf zu achten, dass das Parkett mit einer Einbaufeuchte, die annähernd der der geplanten Nutzung entspricht, eingebaut wird, wie z. B. bei Massivparkett 9% und bei Mehrschichtparkett 8%. Bitte beachten Sie die TKB Merkblätter 1 „Kleben von Parkett“ und 8 „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten.“ Verlegerichtlinien der Parketthersteller beachten sowie die anerkannten Regeln des Fachs und die gültigen Normen, Richtlinien und Merkblätter.